Der vielfältigste Style bleibt die Hip-Hop Mode

Der vielfältigste Style bleibt die Hip-Hop Mode

Kapuzenjacken, Basecaps, Baggypants oder XXXL-Shirts! Hip Hop Mode hat mehr Facetten

Kapuzenjacken und Basecaps oder doch eher die Baggy Pants mit dem XXXL- Shirt?

Egal auf welches Jahrzehnt wir zurück blicken, die Hip-Hop Mode hat viele Facetten, die sich in den letzten Jahren immer weiter entwickelt hat . 

Die Geschichte des Dj oder Djane

Die Geschichte des Dj oder Djane

die Geschichte des Dj oder Djane und das Equipment für den richtigen Beat Der Beatmaker Der DJ oder Djane wurde

Die wichtigsten Musik Equipments für Profis und Einsteiger

Die wichtigsten Musik Equipments für Profis und Einsteiger

Ohne Musik Equipment wäre Hip-Hop vermutlich niemals eine solch große Marke geworden. Was wäre Hip-Hop wie Wir ihn kennen, ohne

How to Rap – So lernst du das Rappen richtig

Beherrsche die Kunst des Rappen von Anfang an richtig Die Kunst des “Rappen´s” beherrschen anfänglich manche Leute mehr, manche weniger

Doch woher kommt die Hip-Hop Mode wirklich?

Die Hip-Hop Mode kam nicht von irgendwo her. In den 70er Jahren erstmals aufgetreten, das Phänomen der herunter gelassenen Hose, nachdem in den Gefängnissen in Amerika keine Gürtel für Gefangene erlaubt waren, da sie auch als Waffen benutzt werden konnten.

Doch schnell war klar, das der Trend Erfolg hat und somit wurden die ersten Baggy Pants hergestellt. Es war möglich lässig und mit tiefsitzender Pants in seiner Hood ( Bezirk) herum zulaufen. Kombinationen aus Basecaps und langen Shirts bieten sich bis heute perfekt an, das ganze wird oft noch unterstrichen mit coolen Sneakers, Gold- und Silberschmuck sowie ein Brillanten im Ohr für das nötige Bling.

In den 80er Jahren wurden die Pants sogar noch lockerer als sie für den Bereich des Breakdance extra strapazierfähig verarbeitet wurden, da die Beweglichkeit im Vordergrund steht.

Oldschool Bekleidung

 

 

Das Interview mit 2pac´s Designer 

Alles rund über das Design der Hip Hop Mode. Das Interview mit Pac´s Designer

Die Mode von heute

Als es in den 90er Jahren noch darum ging sich mit dicken Goldketten und teuren Auto´s einen Namen zumachen, hat sich inzwischen einiges getan. Mittlerweile stehen die großen Labels wie Karl Kani, Soutpole, Rocawear oder Dickies hinter dem Markenzwang Hip-Hop Mode.

Die Hosen sind langsam wieder nach oben gerutscht und haben wieder eine schmalere Form angenommen, so können auch beliebte Marken wie Nike, Puma, Jordan oder Adidas als Sportmarke mithalten.

Sehr Interessant wird es in dem Bereich Streetwear mit Markenträgen wie Cordan, Sir Benni Miles, Jack&Jones oder Amsterdenim. 

Das Gefühl von Hip-Hop entsteht in den Herzen und Wir tragen Hip-Hop durch die Welt mit etwas weniger Bling und einem dafür besseren Lebensgefühl. 

Newschool Bekleidung

Teilen sorgt für mehr Reichweite:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.